Suche
  • Impulsgeber für den Digital-Alltag
  • hallo@mweis.biz
Suche Menü

Surfers Paradise 01/2016

Bei meinen Workshops in Schulklassen frage ich die Schülerinnen zu Beginn immer nach ihrer momentanen Lieblings-App. In einer kurzen Vorstellungsrunde sagen die Schülerinnen ihren Vornamen und nennen die zuvor auf einer Karte notierten App. Die Karten sammeln wir auf dem Boden und besprechen diese anschließend. Die Ergebnisse sind aus dem 1. Quartal 2016. 356 Kärtchen sind zusammengekommen.

Die große Neuerung ist, dass YouTube (109) nun WhatsApp (79) überholt hat. Das deckt sich auch mit den Ergebnissen der aktuellen JIM-Studie. Snapchat (22) wird sich wohl seinen Platz verfestigen. Minecraft (29) und Clash of Clans (18) halten auch tapfer die Stellung. Instagram (16) ist meine persönliche Lieblings-App und ist nach hinten durchgerutscht.

Normalerweise schreibe ich hier nun alle Apps auf, die ich noch nicht kenne und die bisher nicht in der Statistik aufgetaucht sind.

Aber dieses mal nicht. Der Aufwand dafür ist immer recht groß und ich weiß nicht, ob sich das lohnt. Meistens sind es ja ohnehin Spiele-Apps, die neu in den App-Stores sind. Inzwischen langweilen mich diese ziemlich :-)

In den Kärtchen aus dem Ordner „neu 01/2016“ sind fast nur Spiele.

YouTube ist nun die beliebteste App bzw. der beliebteste Dienst. Leider gibt es sehr wenige, die aktiv daran teilnehmen. Und die, die aktiv daran teilnehmen, machen Let’s Plays :-)

Ich will das mal so neutral wie möglich einfach stehen lassen. Schließlich habe ich in dem Alter auch sehr viel gezockt. Aber ich verzichte an der Stelle einfach mal darauf, alle Spiele aufzulisten.

Die einzige App, die nicht aus dem Bereich der Spiele kommt, ist musical.ly.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.