Suche
  • Impulsgeber für den Digital-Alltag
  • hallo@mweis.biz
Suche Menü

Online-Linkliste

Pownce 404 (cc-by blake4tx)

Nach einer Veranstaltung gibt es ja meist Lesestoff für die Teilnehmer/innen. Zum Beispiel die klassischen Linkliste, eine gedruckte DINA4-Seite, die jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin in die Hand bekommt. Dazu gibt es dann die Anmerkung des Referenten: „Das finden Sie dann auf Klicksafe.de“.

Und das ist, glaube ich mittlerweile, wenig hilfreich. Klicksafe hat eine ziemlich umfangreiche Seite, die eine Fülle von Informationen bietet. So schnell findet man die gewünschten Informationen nicht immer. Daher finde ich es schöner, wenn der ausführliche Link auf der Liste steht. Damit sollte dann eigentlich nichts mehr schiefgehen. Eigentlich. Die Adresse zu dem Themenfeld „Datenschutz auf Facebook: Wem gehören meine Daten?“ ist recht lang, sie lautet:  www.klicksafe.de/themen/downloaden/urheberrecht/irights/datenschutz-auf-facebook-wem-gehoeren-meine-daten/. Da habe ich ja nicht mal Lust das in die Adresszeile zu schreiben.

Also muss eine praktikablere Lösung her. Zum Beispiel eine virtuelle Linkliste, die über eine leichte Adresse zu erreichen ist. Es braucht dann nur noch diese eine Adresse, das Tor zur Linkwelt. Um alles möglichst kurz zu halten, habe ich mir noch die Domain mweis.biz registriert, die eigentlich nur als Linkschleuder dient. Die Domain passt auch auf eine Visitenkarte.

Meine Linkliste ist in meinem DokuWiki hinterlegt. Ob das nun eine gute Lösung ist, weiß ich nicht, für mich ist die Pflege recht einfach und die Teilnehmer (Beispiel aus einem Workshop „Oh, die Wikipedia!“) kennen das Layout und die Funktionsweise der Seite, da es sich stark an der Wikipedia orientiert. Jede Seite kann als Textdokument exportiert werden, wodurch auch wieder eine Liste zum Ausdrucken vorhanden wäre, leider werden die Links aber natürlich nicht mitgedruckt.

Weitere Möglichkeiten für eine Online-Linkliste

Bei all den Möglichkeiten gehe ich immer davon aus, dass eine leicht zu merkende URL auf die jeweilige Linkliste verweist.

Evernote. Bei Evernote gibt es die Möglichkeit eine Notiz öffentlich zu teilen. Das ist in der Handhabung sicherlich auch recht einfach, da Evernote ja generell leicht zu bedienen ist.

Google Drive. In der Office-Suite gibt es ganz normale Text-Dokumente, die erstellt, bearbeitet und veröffentlicht weden können. Hier könnte man die bestehende Liste sogar hochladen und etwas bearbeiten. Natürlich mit richtigen, klickbaren Links versehen.

Etherpad. Mit einem Etherpad wie zum Beispiel dem Medienpad würde sich eine Liste ebenfalls gut realisieren lassen. Die Handhabung ist extrem einfach, die Teilnehmer könnten weiter unten sogar dazu aufgefordert werden Feedback zu geben.

Die kurze Adresse

Die kurze Adresse beginnt mit einer kurzen Domain, wie zum Beispiel mweis.biz. Meine kurzen Adressen generiere ich mit der Software Yourls (Your own URL Shortener), die wie zum Beispiel ein WordPress installiert werden kann. Das nette an Yourls ist, dass die Startseite beliebig anpassbar ist. So habe ich mir mit Initializr schnell eine eigene Kurz-URL Seite zusammengeklickt.  Die Hauptfunktion von Yours ist es natürlich die Adresse zu kürzen. Dazu kann man sich einloggen und dann die lange Adresse mit einer kurzen Adresse verknüpfen.

Die ausführliche Adresse zu meiner Linksammlung des Angebots i³ – Ich im Internet ist zum Beispiel http://wiki.michaelweis.biz/doku.php?id=wiki:seminare-workshops:i-hoch-drei. Mit Yourls generiere ich daraus dann mweis.biz/i3.

laptop-mit-kurz-url

Laptop mit der Kurz-URL mweis.biz/i3

Es muss natürlich nicht immer das eigene Hosting sein, es gibt auch jede Menge Anbieter, die eine kurze URL generieren. Der Vorteil an der eigenen Domain ist, dass der Benutzer bei einem verschreiber meistens immernoch auf meiner Domain ist.

Die perfekte Lösung? Nein. 

Es besteht weiterhin die Möglichkeit, dass sich die Leute verschreiben. Nicht jeder weiß die Tastenkombination für ein Slash. Die größte Hürde ist aber die Adresszeile. Diese scheint mir recht unbekannt. Aus Workshops kann ich berichten, dass die Teilnehmer/innen die Adresse meistens in die Google-Suche schreiben. Und da hilft die schönste Kurz-URL leider nichts.

Dennoch bin ich der Überzeugung, dass es besser ist den Teilnehmern und Teilnehmerinnen einen direkten Link zur Verfügung stellt.

2 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.